Der Amerikanische Bürgerkrieg: die zweite amerikanische Revolution

Um bei der Session teilzunehmen log dich hier ein

Auf die amerikanische Revolution des späten 18. Jahrhunderts folgte in den 1860er Jahren eine noch größere und blutigere Revolution. Was üblicherweise als Amerikanischer Bürgerkrieg dargestellt wird, war in Wirklichkeit ein revolutionärer Konflikt zwischen dem historisch fortschrittlichen Industriekapitalismus des Nordens und der Plantagen- und Sklavenhalter-Konterrevolution des Südens. Diese Auseinandersetzung forderte Hunderttausende Menschenleben und wurde von der schwelenden Revolution und Konterrevolution der Reconstruction abgelöst.

Das Erbe des Bürgerkriegs ist bis heute spürbar, insbesondere in den ehemaligen Sklavenstaaten. Aber auch im ganzen Land sind die Auswirkungen der Sklaverei in Form von institutionellem Rassismus zu sehen, der die amerikanische Gesellschaft nach wie vor plagt. Was wir heute brauchen, ist eine dritte Revolution, die mit der Wurzel der Unterdrückung und Ausbeutung - dem kapitalistischen System - bricht und zur Errichtung des Sozialismus in den USA führt.